Wir zeigen Flagge gegen Rassismus!

Leider ist unsere eigene Flagge bei der ersten Mahnwache am vergangenen Donnerstag, 30. Juli, noch in Produktion gewesen. Und so wird es auch bei der zweiten Mahnwache mit Menschenkette sein, die am Donnerstag, 6. August, stattfindet.

Wir wollen trotzdem Flagge gegen Rassismus zeigen, im Bergischen im Allgemeinen und bei Hückeswagener Mahnwachen im Besonderen. Deshalb freuen wir uns über die erfolgreiche Aktion in Köln: „Kein Veedel für Rassismus“.

Die Flagge der Aktion „Kein Veedel für Rassismus“ auf unserer ersten Mahnwache (Foto: Privat).

11.000 Exemplare dieser Flagge sind hergestellt worden, 70 Kölner Gruppen unterstützen die Aktion und viele davon hängen aus Kölner Fenstern – und aus anderen in der Region.

Wenn diese Fahnen auf unseren Mahnwachen dabei sind, dann haben sie auch den angenehmen Nebeneffekt, dass man mit ihnen Abstand halten kann.

In der Ausgabe der Bergischen Morgenpost vom Mittwoch, 5. August, wurde von der AfD-Ortsgruppe Hückeswagen haltlose Kritik an den von uns verwendeten Fahnen geübt. So wurde die dahinterstehende Gruppierung als „größte linksextremistisch beeinflusste Organisation in Deutschland“ bezeichnet. Diese Kritik wurde auch in teils beleidigender Form auf Facebook vom Spitzenkandidaten der in Teilen rechtsextremen Partei, Markus Lietza, geteilt.

Daher hat unser Gruppenmitglied Irmgard Hannoschöck ein Statement dazu formuliert, das hier nachgelesen oder unten heruntergeladen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.